Über das Verfahren EESSI (Elektronischer Austausch von Sozialversicherungs­daten) können die Sozialversicherungsträger EU-weit gemäß den EU-­Verordnungen zur Koordinierung der Sozialversicherungssysteme schnell und sicher Informationen austauschen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prozesse der Rollout-Gruppen 1–4 mit fachlichen Inhalten (z. B.: Austausch Identifikations­nummer, Ad-hoc-Informationsaustausch, Wohnort, Änderung Rechtsvorschriften,
Kostenerstattung, Übermittlung eines Antrags etc.) wurde seitens der DVKA bereits der nächste Schritt, die Produktiv­setzung, offiziell kommuniziert. 

Neue Projektplanung nach gescheitertem Zeitplan erforderlich

Nachdem im vergangenen Jahr bereits einige Meilensteine der Rollout-Gruppen 5 und 6 (Kostenabrechnungsprozesse) seitens DVKA nicht erreicht werden konnten, musste gemeinsam mit dem Projektlenkungsausschuss eine neue Planung für das Jahr 2021 abgestimmt werden. Aus dieser geht die geplante Produktivsetzung der Kosten­abrechnungsprozesse am 06.12.2021 hervor.

Für das Scheitern der gesetzten Meilen­steine nannte die DVKA folgende Gründe: 

  • Einige wesentliche Geschäftsprozesse seitens der GKV erfordern, dass die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) ihrerseits die EESSI-Anforderungen umgesetzt und gemeinsam mit der DVKA getestet hat. Diese Tests stehen zurzeit noch aus.
  • Derzeit sind sechs unterschiedliche nationale Anwendungen anderer EU-Mitgliedstaaten bekannt, die sich zum Teil noch in der Entwicklung befinden. Auch dabei stehen noch weitere Vergleichstests mit der DVKA aus, bevor eine Freigabe erteilt werden kann.

Patenkassen unterstützen den Aufbau eines neuen Testlabors

Zurzeit wird, analog zu der Teststelle für die internationalen Prozesse, ein separates Testlabor für zukünftige automatisierte Tests der Kostenabrechnungsprozesse aufgebaut. Durch die Unterstützung unserer Patenkassen
bei der Testfallerstellung konnten bereits die ersten Tests erfolgreich durchgeführt werden.

Dank dieser Unterstützung können wir dem geplanten Zieltermin im Dezember 2021 wieder positiv entgegensehen.