Der GKV-Standard BITMARCK_21c|ng wird seit vielen Jahren auf verschiedenen UNIX-Betriebssystemen betrieben – zuletzt auf SOLARIS 10. Durch die Abkündigung seitens des Herstellers wurde ein Betriebssystem-Wechsel von SOLARIS 10 zu Red Hat Enterprise Linux 7 erforderlich – dies betrifft sowohl den Applikationsserver als auch die Datenbanksysteme des GKV-Kernstandards in unserem Münchner Rechenzentrum. Der Wechsel wurde im Rahmen des Migrations­projektes SX86 erfolgreich vorgenommen.

Da alle Kundinnen und Kunden mit BITMARCK_21c|ng im Einsatz auf das neue Betriebssystem Red Hat Enterprise Linux 7 migriert werden mussten und sehr viele Abhängigkeiten zu den bestehenden Systemen der Krankenkassen bestanden, war zunächst eine detaillierte und akribische Vorbereitung durch BITMARCK notwendig. Im ersten Schritt wurde neue Hardware ausgewählt und auf ihre Performance hin getestet. Anschließend wurde mit der Planung der neuen Datenbankserver, der Dimensionierung und Clusterung des Projekts sowie der Definition neuer Standards begonnen. 

Der eigentliche Betriebssystem-Wechsel startete im Frühjahr 2019. Dazu mussten die Datenbankrechner von SOLARIS 10 auf SOLARIS 11 umgestellt werden, zeitgleich wurden sämtliche Applikationsserver von SOLARIS 10 zu Red Hat Enterprise Linux 7 migriert. Zur Vorbereitung der Umstellung war auch ein Datenbank-Update von DB2 Version 10.5 hin zu DB2 Version 11 notwendig. Insgesamt waren mehrere Hundert Applikations- und Datenbankserver von der Umstellung betroffen. Diese Arbeiten waren mitunter sehr komplex und mussten daher genauestens geplant und bereitgestellt werden. Sämtliche Arbeiten erfolgten dabei außerhalb der Dialog­zeiten.

Insgesamt 50 Krankenkassen erfolgreich und reibungslos umgestellt

Einen zentralen Meilenstein des Projekts stellte die Umstellung von neun Krankenkassen an nur einem Wochenende im November 2020 dar. Mit den letzten vier Umstellungen waren im März 2021 schließlich alle 50 Krankenkassen
erfolgreich umgestellt. Die Migrationen des Produktivsystems BITMARCK_21c|ng verliefen alle reibungslos und hatten keinerlei Auswirkungen auf die Kundinnen und Kunden. „Wir freuen uns, dass wir alle BITMARCK_21c|ng­Kundinnen und -Kunden in der geplanten Zeit und ohne Komplikationen erfolgreich von SOLARIS 10 zu Red Hat Enterprise Linux 7 umstellen konnten. Vor diesem Hintergrund möchte ich mich bei unseren Kundinnen und Kunden sowie Kolleginnen und Kollegen für die sehr gute Zusammenarbeit und ihren tollen Einsatz bei den zielgerichteten und schnellen Umsetzungen bedanken“, erläutert Susanne Wenner, Projektleiterin des BITMARCK_21c|ng Migrations­projektes.

Mit den letzten Umsetzungen im Rahmen des Migrationsprojektes SX86 sind somit insgesamt 50 Produktiv- und 35 Testsysteme von BITMARCK_21c|ng im Juni 2021 endgültig auf das neue Betriebssystem Red Hat Enterprise
Linux 7 umgestiegen. Alle Kundinnen und Kunden des Münchner Rechenzentrums profitieren nun von einer viel besseren Performance; die Infrastruktur und Hardware entspricht dem neuesten Stand der Technik. Damit ist ein weiteres großes Migrations­projekt nach einer Planungs- und Umsetzungsphase von knapp zweieinhalb Jahren erfolgreich beendet worden.